Die Schwetzinger Zeitung wird mit dem European Newspaper Award ausgezeichnet

Mit der Sonderseite „Krieg der Maschinen“ ist die Schwetzinger Zeitung / Hockenheimer Tageszeitung einer der Gewinner des 25. European Newspaper Awards in der Kategorie „News pages“. Es nahmen 136 Zeitungen aus 22 Ländern an diesem europäischen Wettbewerb teil. In dessen 19 Kategorien gab es mehr als 3500 Einreichungen – und im Bereich Tageszeitung durfte sich […]
Dieses Bild zeigt die Gewinner des European News Awards der Schwetzinger Zeitung
Der international anerkannte Zeitungsdesigner Norbert Küpper (2. v. l.) gehört zur Fachjury des European Newspaper Awards. Er verleiht die Auszeichnung an die Schwetzinger Zeitung mit Chefredakteur Jürgen Gruler (v. l.), Mediadesigner Khaled Daoud, Autor Stefan Kern, Redaktionsleiterin Katja Bauroth und Mediaverkaufsleiter Michael Baudermann. © APA

Mit der Sonderseite „Krieg der Maschinen“ ist die Schwetzinger Zeitung / Hockenheimer Tageszeitung einer der Gewinner des 25. European Newspaper Awards in der Kategorie „News pages“.

Dieses Bild zeigt die Sonderseite "Krieg der Maschinen", die einen Award gewonnen hat.
Sonderseite „Krieg der Maschinen“

Es nahmen 136 Zeitungen aus 22 Ländern an diesem europäischen Wettbewerb teil. In dessen 19 Kategorien gab es mehr als 3500 Einreichungen – und im Bereich Tageszeitung durfte sich die Schwetzinger Zeitung über eine Auszeichnung freuen.

Veranstaltet wird der European Newspaper Award von Zeitungsdesigner Norbert Küpper, der unter anderem auch das Layout dieses Mediums verantwortet hat. Der Wettbewerb gilt als größter Zeitungswettbewerb in Europa mit dem Ziel, internationale Trends bei Zeitungen in Print und Online zu zeigen und den Austausch kreativer Ideen in Europa zu fördern.

Gewonnen hat die Schwetzinger Zeitung in der Kategorie Nachrichtenseite „Terror und Krieg“ mit einer Themenseite zum „Krieg der Maschinen“. Layoutet hat diese Seite der Grafikdesigner Khaled Daoud, der innerhalb unserer Verlagsgruppe eine Ausbildung zum Mediadesigner machte.

Dieses Bild zeugt Khaled Daoud, der das Design der Seite "Krieg der Maschinen" erstellt hat.
Khaled Daoud (28) ist seit 2022 verantwortlich für das Mediadesign und Layout bei der Schwetzinger Zeitung. © KATJA BAUROTH

Khaled Daoud bereichert sei zwei Jahren das Team der SZ/HTZ und sorgt mit seinen frischen Ideen für zeitgemäße Designs. Sonderthemen versieht er dabei mit angesagtem magazinhaften Touch. Die SZ/HTZ hatte gleich mehrere Sonderseiten zum European Newspaper Award eingeschickt, die mehrseitigen Bewerbungsunterlagen wurden von Yvonne Denk dabei fantastisch ausgefüllt und formuliert, sodass die Jury schnell überzeugt war. Die Themen der Sonderseiten hat Redaktionsleiterin Katja Bauroth gemeinsam mit dem freien Journalisten Stefan Kern entwickelt. In dieser Kombination entstehen seit einigen Jahren in loser Folge faktenbasierte Betrachtungen, allesamt am Puls der Gesellschaft. Von Umgangsformen über philosophische Themen bis hin zum kritischen Blick auf die Nachhaltigkeit mit Klimarelevanz wird dabei alles abgedeckt – ein Blick über den lokalen Tellerrand, der in der Regel mit Gesprächspartnern aus der Region gespickt ist.

HAAS-Geschäftsführer Florian Kranefuß hat auch gleich gratuliert:

„Ich freue mich sehr über diese schöne Anerkennung Eures Wirkens. Das macht uns alle mächtig stolz. Herzliche Gratulation!“

Florian Kranefuß, Geschäftsführer der HAAS Mediengruppe